Zurück

Discotheken-Unternehmerpreis 2018 geht an Knut Walsleben, Gesellschafter der Discothek „FUN-PARC“ in Trittau bei Hamburg

(Berlin/Stuttgart, 24. Oktober 2018) Der Bundesverband deutscher Discotheken und Tanzbetriebe e.V. (BDT im DEHOGA Bundesverband) hat im Oktober auf dem Branchenmeeting "Club Convention" die höchste Auszeichnung der Branche verliehen: den Discotheken-Unternehmerpreis. Der Verband verleiht diese Auszeichnung bereits seit 1985 an Personen, die sich um das Ansehen des deutschen Discothekengewerbes in hervorragender Weise verdient gemacht haben und mindestens 15 Jahre in der Discothekenbranche tätig sind.

BDT-Präsident Hans-Bernd Pikkemaat zeichnete vor über 300 Clubbetreibern
und Discothekenunternehmern Knut Walsleben mit dem begehrten Branchen-Award
aus. „Walsleben behauptet sich seit 20 Jahren überaus erfolgreich in der extrem
schnelllebigen Nachtgastronomiebranche“, erklärte Pikkemaat zur Preisverleihung.

Der heute 44 Jahre alte Vollblutunternehmer Knut Walsleben hat nach dem Abitur
zunächst eine Lehre als Groß- und Außenhandelskaufmann absolviert.
Obwohl seine Eltern nichts mit der Gastronomie zu tun hatten, fühlte sich Walsleben
mit großer Leidenschaft zu dieser Branche hingezogen. Bereits direkt nach seinem
Abitur führte er erste Veranstaltungen auf eigene Rechnung erfolgreich – so zum
Beispiel im Schloss Wotersen, dem Schloss der Guldenburgs. Im Alter von
25 Jahren, wagte er sich erstmals mit einer Großdiscothek in die Selbständigkeit
und pachtete die 1.800 qm große Discothek „Maxx Music Hall“ in Wedel, westlich
von Hamburg und betrieb diese zwölf Jahre lang mit großem Erfolg. Im Jahr 2007
kam der 2.000 qm große „FUN-PARC“ in Trittau, circa 20 km östlich von Hamburg,
dazu, den er mit drei Dancefloors, einer Cocktailbar und einem Beachrestaurant
an derzeit zwei Öffnungstagen pro Woche betreibt. Trotz schwieriger Zeiten in der
Branche zählt der Betrieb immer noch über 3.000 Gäste pro Woche.

Walsleben ist ein akribischer, auf Details achtender Gastronom. Struktur, Ordnung
und Sauberkeit sind für ihn besonders wichtig. Ihn zeichnen Trendgespür und
Innovationsfreude aus. Er hat sein Ohr immer am Puls der Zeit. Inspiration und
kreative Ideen holt sich Walsleben auf seinen zahlreichen Auslands- und BDT-Studienreisen. Sein Veranstaltungsprogramm ist breit aufgestellt und ausgewogen. Zudem weiß Walsleben um die Bedeutung von Netzwerken und Verbänden. So steht er im engen Kontakt und Gedankenaustausch mit vielen BDT-Mitgliedern, betreibt eine Unternehmensberatung und engagiert sich seit über zehn Jahren ehrenamtlich im BDT-Präsidium, aktuell als Vizepräsident. Im letzten Jahr wurde er zudem in das Präsidium des DEHOGA Bundesverbandes gewählt. Dort setzt er sich mit Kompetenz, sachlicher Überzeugungskraft und mit Nachdruck für die Belange der Club- und Discothekenbranche ein.

Redaktion:

RA Stephan Büttner

Geschäftsführer BDT / DEHOGA

Deutscher Hotel- und Gaststättenverband
(DEHOGA Bundesverband)

Am Weidendamm 1A · 10117 Berlin

Fon 030/72 62 52-28

E-Mail: buettner​[at]​dehoga-bdt.de

Internet: www.dehoga-bdt.de

Internet: www.clubconvention.de

Ich bin BDT-Mitglied...

Michael Presinger

"...weil mir die Informationen des BDT einen Wissensvorsprung vor meinen Mitarbeitern verschaffen!"

Michael Presinger, Discothek "Perkins Park" in Stuttgart